Spielplan

zur Übersicht

Lohengrin

Richard Wagner 1813–1883

Romantische Oper in drei Aufzügen
Text vom Komponisten
Uraufführung 1850, Hoftheater, Weimar

Premiere vom 3. Mai 2009

In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Einführungen aktuell nur als Video (verfügbar kurz vor der Wiederaufnahme hier und auf YouTube)

Musikalische Leitung Sebastian Weigle

Lohengrin AJ Glueckert
Elsa von Brabant Rachel Willis-Sørensen
Friedrich von Telramund Wolfgang Koch
Ortrud Dshamilja Kaiser
Heinrich der Vogler Anthony Robin Schneider
Heerrufer Domen Križaj

»Die Berührung einer übersinnlichen Erscheinung mit der menschlichen Natur, und die Unmöglichkeit der Dauer derselben«  ̶  auf diese Formel bringt Richard Wagner seine romantische Oper Lohengrin, in der er Wolfram von Eschenbachs Parzival-Epos, Sagen der Brüder Grimm und verschiedene Märchensammlungen miteinander verwebt. Die Inszenierung von Jens-Daniel Herzog transferiert den im Mittelalter spielenden Stoff ins 20. Jahrhundert und zeigt künstliche Paradiese, in denen Wunschwelten und Existenzängste aufeinanderprallen. Im Fokus steht dabei die Traumatisierung einer jungen Frau, die für den Tod ihres kleinen Bruders verantwortlich gemacht wird. Der Gralsheld Lohengrin kommt ihr unter der Bedingung zu Hilfe, dass sie nie nach seinem Namen fragt. Elsa aber stellt die verbotene Frage … Entstanden in einer Zeit revolutionärer Umwälzungen im 19. Jahrhundert, markiert die Partitur einen Wendepunkt in Wagners Gesamtschaffen und verwirklicht erstmals weitgehend sein Konzept eines durchkomponierten Musikdramas.