Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Hans Walter Richter

Regieassistenz / Regie

Hans Walter Richter
© Sebastian Buff

Hans Walter Richter inszenierte an der Oper Frankfurt bereits Menottis The Medium, Strawinskys Die Geschichte vom Soldaten sowie die Uraufführung von Langemanns Anna Toll. Zu seinen jüngsten Regiearbeiten zählen Madama Butterfly am Theater Münster, Tosca am Landestheater Coburg sowie am Stadttheater Gießen u.a. Così fan tutte, Holsts Savitri und Donizettis Linda di Chamounix. Letztgenannte Produktion erhielt vom Fachmagazin Die Deutsche Bühne eine Nominierung als »Beste Inszenierung 2015«. Künftig erarbeitet er einen Doppelabend mit Weinbergs Wir gratulieren! und Puccinis Gianni Schicchi am Theater für Niedersachsen Hildesheim. Seit 2008 ist Hans Walter Richter als Regieassistent an der Oper Frankfurt engagiert, wo er u.a. mit Keith Warner, Vera Nemirova, Christof Loy, Jens-Daniel Herzog und Marco Arturo Marelli (Uraufführung von Reimanns Medea an der Wiener Staatsoper und Neueinstudierung an der Oper Frankfurt) zusammen arbeitete. Keith Warner assistierte er 2011 auch bei den Bregenzer Festspielen (Andrea Chénier). Vor seinem Engagement in Frankfurt war er am Stadttheater Gießen als Spielleiter verpflichtet, wo er zahlreiche Produktionen realisierte, u.a. die deutsche Erstaufführung von Jake Haggies For a Look or a Touch, Mozarts Bastien und Bastienne, Grigori Frids Briefe des van Gogh sowie Miss Donnithorne’s Maggot/Eight Songs for a Mad King von Maxwell Davies.