Spielplan

zur Übersicht

Führungen zum Thema »Zukunft der Städtischen Bühnen«

Die Stadt Frankfurt steht, wie viele andere Städte in Deutschland, vor der Herausforderung sich über den Zustand ihrer Theatergebäude Gedanken zu machen.

Damit die Bürgerinnen und Bürger sich ein eigenes Bild vom Zustand des Hauses machen können, bieten die Städtischen Bühnen Frankfurt in regelmäßigen Abständen Führungen zu diesem Thema an.

Die vom Magistrat der Stadt Frankfurt eingesetzte „Stabsstelle Zukunft der Städtischen Bühnen“ unter der Leitung des Architekten Michael Guntersdorf hat mittlerweile Ergebnisse eines Prüfauftrags zur Zukunft der Städtischen Bühnen der Öffentlichkeit vorgestellt. Festgehalten werden kann, dass eine Sanierung der Theaterdoppelanlage nicht wirtschaftlich ist. Die Stadtverordnetenversammlung hat daraufhin in ihrer Sitzung am 30. Januar2020 mehrheitlich beschlossen, diese Lösung nicht mehr zu verfolgen und stattdessen auf Abriss und Neubau zu setzen. Dazu gibt es verschiedenen Varianten, die derzeit noch politisch diskutiert werden.

Termine:

Montag, 23.3.
Dienstag, 28.4.
Donnerstag, 7.5.
Montag, 22.6.
 
Die Karten liegen jeweils 14 Tage vor dem jeweiligen Termin an der Vorverkaufskasse zur Abholung bereit.
Beginn jeweils um 18 Uhr (Treffpunkt Opernpforte).


Details zur Teilnahme:

- Diese Führungen sind kostenlos.
- Die Zahl der Teilnehmer pro Führung muss aus organisatorischen Gründen auf 15 Personen beschränkt bleiben.
- Teilnehmerkarten können sich Interessierte ausschließlich an der Vorverkaufskasse der Städtischen Bühnen (am Willy-Brandt-Platz) abholen, ausgegeben werden max. 2 Karten pro Person.
- Die Ausgabe der Karten erfolgt jeweils 14 Tage vor dem jeweiligen Führungstermin.
- Leider ist die Begehung des Hauses aufgrund der vielen zu bewältigenden Treppen für Personen im Rollstuhl oder mit einer Gehbehinderung ungeeignet.