Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Sylvain Cambreling

Dirigent

Sylvain Cambreling
© Marco Borggreve

Der gebürtige Franzose Sylvain Cambreling erfährt für seine mitreißenden und ideenreichen Interpretationen sowie seine innovative Programmgestaltung international höchste Anerkennung. Seit Beginn der Saison 2018/19 ist er neuer Chefdirigent der Symphoniker Hamburg. Als Künstlerischer Intendant und Generalmusikdirektor prägte er von 1993 bis 1997 die Oper Frankfurt, die 1995 erstmals zum »Opernhaus des Jahres« gekürt wurde. Er selbst erhielt die Auszeichnung als »Dirigent des Jahres«. Auch die Staatsoper Stuttgart, wo er von 2012 bis 2018 als Generalmusikdirektor wirkte, erhielt den Titel »Opernhaus des Jahres«. Neben Engagements bei renommierten Klangkörpern wie den Wiener, Berliner oder Münchner Philharmonikern, den Wiener Symphonikern, dem BBC Symphony Orchestra und dem Cleveland Orchestra sowie regelmäßigen Einladungen zu den Salzburger Festspielen ist er langjähriger Erster Gastdirigent beim Klangforum Wien. In seine Position als Chefdirigent beim Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, die er seit 2010 bekleidete, folgt in diesem Jahr Sebastian Weigle. Mit dem SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg spielte er das Orchesterwerk von Olivier Messiaen ein und wurde dafür mit zahlreichen Preisen bedacht. Sylvain Cambreling wurde 2012 das Bundesverdienstkreuz verliehen.