Spielplan

zur Übersicht

Liederabend im Stream: Konstantin Krimmel (Bariton) und Daniel Heide (Klavier)

Auf der Opernbühne steht er erst seit kurzer Zeit: Noch während seines Studiums an der Stuttgarter Musikhochschule trat Konstantin Krimmel am Theater Heilbronn als Roberto / Nardo in Mozarts La finta giardiniera und als Zoroastro in Händels Orlando furioso auf; im ukrainischen Sewerodonezk war er als Leporello zu erleben und in Wiesbaden als Jesus in einer szenischen Aufführung der Matthäus-Passion; jüngst sang er dort mit großem Erfolg die Titelrolle in Le nozze di Figaro. Als Liedsänger aber hat er schon Furore gemacht, u.a. bei Auftritten in der Kölner Philharmonie, an der Deutschen Oper Berlin und im Konzerthaus Berlin, beim Heidelberger Frühling, bei der Schubertíada in Barcelona, beim Tetbury Music Festival und beim Oxford Liedfestival. Und er hat zahlreiche Wettbewerbe gewonnen: u.a. den Deutschen Musikwettbewerb und den Internationalen Helmut Deutsch Liedwettbewerb sowie den Internationalen Haydn Wettbewerb für klassisches Lied und Arie Rohrau. Seine vor einem Jahr erschienene Debüt-CD Saga wurde hochgelobt: »Mit nur 26 Jahren besitzt er bereits eine interpretatorische Tiefe und eine technische Souveränität, mit der er auch den Vergleich zu großen Liedsängern seines Stimmfachs nicht scheuen muss«. Der ursprünglich für Januar geplante Liederabend des in Ulm geborenen deutsch-rumänischen Bariton ist nun im Stream zu erleben, aufgezeichnet im Bockenheimer Depot. Auf dem Programm steht Beethovens An die ferne Geliebte, eine Auswahl von Schubert- und Lisztliedern sowie Ralph Vaughan Williams‘ Zyklus The House of Life auf Texte von Dante Gabriel Rossetti.

Der Liederabend wird vorab aufgezeichnet und am Freitag, 12. März, 19.30 Uhr (MEZ) auf unserer Website, auf YouTube und auf Facebook gestreamt.

Das detaillierte Programm finden Sie hier.

Unser digitales Programm ist natürlich kostenfrei. Wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen möchten, finden Sie hier weitere Informationen.
 

Mit freundlicher Unterstützung