Spielplan

zur Übersicht

Happy New Ears

Der Neujahrswunsch von John Cage hat schon weit über 100 Mal als Motto für die Konzerte mit dem Ensemble Modern gedient, das diese Reihe 1993 gemeinsam mit der Oper Frankfurt ins Leben gerufenen hat. Nachdem in der Spielzeit 2019/20 die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst als neuer Kooperationspartner hinzugekommen ist, gibt es auch in dieser Saison wieder vier »Happy New Ears«- Konzerte. Den Auftakt macht eine Hommage an den 1983 im Alter von nur 34 Jahren ermordeten kanadischen Komponisten Claude Vivier. Der dänische Komponist Simon Steen-Andersen, mit dem das Ensemble Modern eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet, hat als Kurator vier Komponist*innen ausgewählt, die er unter dem Motto »Junges Polen« präsentiert. Außerdem ist ihm im März ein eigenes Porträt gewidmet. Zuvor ist die südkoreanische Komponistin Unsuk Chin zu Gast.

18. März 2021, 19.30 Uhr, Bockenheimer Depot
Portrait Simon Steen-Andersen

Bitte beachten Sie den abweichenden Ort und Beginn (19.30 Uhr).

Programm

Simon Steen-Andersen
Black Box Music for percussion solo, amplified box, 15 players and video (2012)

Simon Steen-Andersen Live-Video, Live-Elektronik
Håkon Stene Schlagzeug/Darsteller
Norbert Ommer Klangregie