Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Danylo Matviienko

Bariton

Danylo Matviienko
© Barbara Aumüller

Danylo Matviienko wechselte zu Beginn der Saison vom Opernstudio, dem er seit 2019/20 angehörte, in das Ensemble der Oper Frankfurt. Als neues Ensemblemitglied tritt er erneut als 2. Nazarener / Cappadozier (Salome), Guglielmo (Così fan tutte), Der Einäugige (Die Frau ohne Schatten), Demetrius (A Midsummer Night’s Dream) und Antinoos (Ulisse) in Erscheinung. Im Rahmen der Soiree »Warschau – Frankfurt – Transit« trat das ehemalige Mitglied der Opernakademie des Teatr Wielki Warschau bereits 2017 an der Oper Frankfurt auf. In der Spielzeit 2019/20 war der Bariton u.a. in Křeneks Schwergewicht zu sehen und verkörperte Partien in Faurés Pénélope und Don Carlo und wirkte auch in Rossinis La gazzetta mit. Der gebürtige Ukrainer trat im Opernstudio der Opéra National de Paris zuletzt als Junius (The Rape of Lucretia), in Boesmans Reigen und der Kurt Weill Story sowie als Dr. Falke (Die Fledermaus) und Jäger (Rusalka) auf. Mit Partien wie Graf Danilo (Die lustige Witwe), Tschaikowskis Eugen Onegin, Figaro (Il barbiere di Siviglia), Rossinis Macrobio (Pietra del paragone) und Germano (La scala di seta) oder Donizettis Gasparo (Rita et Germano) war der Bariton u.a. an der Nationalen Musikakademie sowie am Nationalen Operettentheater in Kiew und an der Donbass Opera in Donezk zu erleben. Neben seiner musikalischen Ausbildung in Donezk schloss Danylo Matviienko ein Mathematikstudium an der dortigen Universität ab.