Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Nina Tarandek

Mezzosopran

Nina Tarandek
© Barbara Aumüller

Die Mezzosopranistin Nina Tarandek überzeugte als langjähriges Ensemblemitglied der Oper Frankfurt in unterschiedlichen Partien: Angelina (La Cenerentola), Dorabella (Così fan tutte), Cherubino (Le nozze di Figaro), Sesto (Giulio Cesare in Egitto), Giovanna (Rigoletto), Kate (Owen Wingrave), Die dunkle Dame (Die Gespenstersonate), Antonia (Tiefland) und Aloès (L’étoile). Zuletzt war sie u.a. als Curra (La forza del destino), Laura (Iolanta) und Waltraute (Die Walküre) zu erleben. In der aktuellen Spielzeit sang die gebürtige Kroatin bereits in Martinůs Julietta und Tebaldo (Don Carlo) und war als Cléone in Faurés Pénélope zu erleben. Anschließend wird sie als Madama La Rosa in La gazzetta, Dackel / Specht in Das schlaue Füchslein und Kurfürstin in Der Prinz von Homburg auftreten. An der Oper Frankfurt übernahm Nina Tarandek auch die Hauptrolle in Sciarrinos Luci mie traditrici, die sie 2010 beim Cantiere Internazionale d’Arte in Montepulciano interpretierte. Gastengagements führten sie u.a. an die Semperoper Dresden, das Theater an der Wien, die Volksoper Wien, das Staatstheater Darmstadt, das Theater Freiburg, nach Vilnius und Caracas. Sie konzertierte mit dem hr-Sinfonieorchester, dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Mozarteumorchester Salzburg, dem Prager Radio-Sinfonieorchester, der Zagreber Philharmonie und dem Simon Bolivar Orchestra zusammen sowie mit den Wiener Philharmonikern auf einer Tour in China.