Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Francesco Demuro

Tenor

Francesco Demuro
© Elena Cherkashyna

 

Francesco Demuro kehrt nach seinen hiesigen Auftritten als Rodolfo, Alfredo Germont (La Traviata) und Herzog von Mantua (Rigoletto) an die Oper Frankfurt zurück. Der gebürtige Sarde singt an Opernhäusern wie der Metropolitan Opera in New York, dem Teatro la Fenice Venedig und dem Teatro Real Madrid, dem Royal Opera House Covent Garden in London, der Opéra Bastille Paris,  den Staatsopern von München und Wien, der Semperoper Dresden, dem Teatro alla Scala Mailand, der San Francisco Opera, der Seattle Opera und in der Suntory Hall Tokio sowie in Warschau und Beijing. Zuletzt gestaltete der Tenor die Partie des Jason (Medea) an der Staatsoper Berlin. Zukünftige Engagements beinhalten Edgardo (Lucia di Lammermoor) an der Hamburgischen Staatsoper und Elvino (La sonnambula) am Théâtre des Champs-Élysées. Sein Repertoire umfasst weiterhin Partien wie Nemorino (L’elisir d’amore), Fenton (Falstaff), Ernesto (Don Pasquale), Ferrando (Così fan tutte), Roméo (Roméo et Juliette), Macduff (Macbeth), Leicester (Maria Stuarda), Faust, Nadir (Les pêcheurs de perles), Foresto (Attila) und Cassio (Otello). Er arbeitet mit Dirigenten wie Lorin Maazel, Simone Young, Bertrand de Billy, Daniel Harding und Antonio Pappano zusammen.