Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Elena Villalón

Sopran

Elena Villalón
© Jiyang Chen

Die kubanisch-amerikanische Sopranistin Elena Villalón wird 2022/23 Ensemblemitglied der Oper Frankfurt. Zu ihren Partien als Frankfurter Ensemblemitglied gehören Iole und Romilda in den Händel-Opern Hercules und Xerxes. An der Houston Grand Opera, deren Studio sie angehörte, überzeugte sie 2021/22 als Amy in der Uraufführung von Joel Thompsons The Snowy Day und mit ihrem Rollendebüt als Juliette (Roméo et Juliette). Weitere jüngste Engagements umfassen ihre Debüts an der Dallas Opera als Tina in Flight und an der Austin Opera als Susanna (Le nozze di Figaro). Zu den Höhepunkten der digitalen Spielzeit 2020/21 der Houston Grand Opera zählen David T. Littles Vinkensport, The Snowy Day und Hänsel und Gretel sowie für Houston Grand Opera Studio Showcase Sophie in Werther und die Titelrollen in Lulu und L’incoronazione di Poppea. In der Saison 2019/20 trat Elena Villalón an der Houston Grand Opera u.a. als Inés in Donizettis La Favorite und als La Mujer in der Uraufführung von Javier Martínez’ El Milagro de Recuerdo auf. 2019 gab sie ihr professionelles Debüt als Gerdine Young Artist am Opera Theatre of Saint Louis, wo sie Barbarina (Le nozze di Figaro) verkörperte und mit dem Barbara and Stanley Richman Award ausgezeichnet wurde. Auftritte im Lied- und Konzertberich führten sie zum Tanglewood Music Center und zum Songfest als Colburn Fellow sowie jüngst im Rahmen von Vocal Arts DC zum Kennedy Center. Die Gewinnerin der Grand Finals der Metropolitan Opera National Council Auditions 2019 wurde beim Hans Gabor Belvedere-Wettbewerb vierfach ausgezeichnet und erhielt darüber hinaus als Finalistin beim Eleanor McCollum-Wettbewerb der Houston Grand Opera den Publikumspreis.