Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Clemens Walter

Video

Clemens Walter
© Jonas Dahl

Clemens Walter, geboren 1981 im Nordschwarzwald, ist Videokünstler und Filmeditor. Er studierte Filmschnitt an der Filmuniversität Babelsberg. Mit seinen Arbeiten als Filmeditor war er auf Filmfestivals rund um die Welt vertreten, mit seinen Videoinstallationen unter anderem im Jüdischen Museum Berlin. Seit 2004 gestaltet er Videoprojektionen an der Schnittstelle zwischen Theater, Performance, Live-Film und Konzertaufführungen. Dabei entstehen Filmsequenzen, Animationen und 3D-Mappings, die auch Mixed-Reality-Technologien und künstliche Intelligenz nutzen. Clemens Walter schuf aufwändige Projektionen und Videoinstallationen, u.a. mit über 30 Kameras am Prater der Berliner Volksbühne oder 2,3 Kilometer langen Video-LED-Streifen am Schauspiel Frankfurt. Clemens Walter verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit den Regisseuren Roger Vontobel, Christian Friedel und Jonas Knecht. Darüber hinaus arbeitete er mit Regisseur*innen wie Armin Petras, Vegard Vinge & Ida Müller, Volker Lösch und Anne Lenk. Als Videodesigner in Matthew Wilds Inszenierung von Tannhäuser gibt er diese Spielzeit sein Debüt an der Oper Frankfurt.