Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Evie Poaros

Tänzerin

Evie Poaros
© Barbara Aumüller

 

Die britische Tänzerin Evie Poaros tanzt seit 2015 regelmäßig in Produktionen der Oper Frankfurt: Die lustige Witwe, Rinaldo, Rodelinda, Carmen, Der Rosenkavalier und Iwan Sussanin. Bedingt durch die Corona-Krise musste ihr jüngstes Engagement in Janáčeks Jenůfa am Royal Opera House Covent Garden in London entfallen. Darüber hinaus begeistert sie sich für interdisziplinäre Projekte, wie u. a. Melting Pot, einer Kooperation mit der Kammerphilharmonie Frankfurt 2017 sowie Lullaby Experience (2019) in Kooperation mit dem Ensemble Modern. Auch in der Frankfurter freien Szene ist Evie Poaros zu erleben, so z. B. in der Performance Gesten der Zärtlichkeit (2018) von DORFPRODUCT (Simon Möllendorf und Caroline Rohmer) in der Naxoshalle (Theater Willy Praml, studioNAXOS) und mit der Tanzvereinigung MuddyBoots (Jason Jacobs und Ekaterine Giorgadze). Während ihres Studiums in klassischem und zeitgenössischem Tanz an der HfMDK Frankfurt am Main absolvierte sie 2014/15 ein Praktikum bei The Forsythe Company. Zudem ist sie Alumna der Studienstiftung des deutschen Volkes. Neben ihrer Tätigkeit als Tänzerin hat Evie Poaros einen Master in Psychologie in London abgeschlossen.