Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Božidar Smiljanić

Bassbariton

Božidar Smiljanić
© Barbara Aumüller

Der Bassbariton Božidar Smiljanić ist seit 2018/19 Mitglied im Ensemble der Oper Frankfurt. In der Saison 2022/23 wird er hier als Don Magnifico (La Cenerentola), Iwan Schuran (Die Zauberin) und Zoroastro (Orlando) sowie in der Titelpartie von Le nozze di Figaro an der Opera Vlaanderen zu erleben sein, die er 2020 auch an der English National Opera sang. In der vergangenen Spielzeit übernahm er Partien wie Ein Nachtwächter / Meister der Maskerade (Maskerade), Wirt (Königskinder), Zuniga (Carmen) und Doge von Venedig (Bianca e Falliero) sowie Der Einarmige / Wächter der Stadt (Die Frau ohne Schatten). Kürzlich debütierte er in der Rolle des Fernando Villabella (La gazza ladra). Wichtige Aufgaben in Frankfurt waren bisher die Händelpartien Ariodate (Xerxes), Garibaldo (Rodelinda) und Farasmane (Radamisto) sowie Mozarts Figaro, Sprecher (Die Zauberflöte), Sergeant (Manon Lescaut) und Eumée (Pénélope). Die Partie des Dogen von Venedig führte ihn auch zu den Tiroler Festspielen in Erl ebenso wie Allan in Le Roi Arthus. Der Absolvent des Harewood Artists Programme der English National Opera gab 2014 sein Debüt beim Glyndebourne Festival und war seitdem u.a. an der Scottish Opera, der Garsington Opera und mit Glyndebourne on Tour engagiert. Konzerte führten ihn als Masetto (Don Giovanni) mit den Bamberger Symphonikern zusammen sowie in die Hamburger Elbphilharmonie, für La damnation de Faust mit dem Royal Liverpool Philhamonic Orchestra, Gilbert & Sullivans Yeomen of the Guard mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra und für Händels Messiah mit Hervé Niquet & Le Concert spirituel in die Philharmonie de Paris. Während seines Studiums an der Londoner Royal Academy of Music tourte Božidar Smiljanić mit Bach-Kantaten unter Masaaki Suzuki in Europa und den USA.