News

News

News

Corona-Regeln entfallen

Im Rahmen der Corona-Schutzverordung gelten weiterhin keine speziellen Schutzmaßnahmen mehr.

 

 

mehr erfahren
Ambur Braid (Floria Tosca), Alfred Kim (Mario Cavaradossi)
© Barbara Aumüller

News

Tosca

Andreas Kriegenburgs fesslendeTosca Inszenierung mit Ambur Braid in der Titelpartie und Alfred Kim als Cavaradossi. Nächste Vorstellung am 14.10.

mehr erfahren
Michael Porter (Tamino)
© Barbara Aumüller

News

Die Zauberflöte

Nach 24 Jahren hat Ted Huffman eine neue Zauberflöte inszeniert! Mit Michael Porter als Tamino, Hyoyoung Kim (Pamina) und Danylo Matviienko (Papageno). Zweite Vorstellung am 7.10.

mehr erfahren
Karolina Makuła (Tisbe), Bianca Tognocchi (Clorinda), Mikołaj Trąbka (Dandini)
© Barbara Aumüller

News

La Cenerentola

Rossinis Aschenbrödel Vertonung mit Bianca Andrew in der Titelpartie und Bianca Tognocchi und Karolina Makuła als böse Stiefschwestern. Allerletzte Vorstellung am 9.10.

mehr erfahren

News

Opernhaus des Jahres

Wir sind erneut »Opernhaus des Jahres« und freuen uns sehr über diese Auszeichnung.

mehr erfahren

News

Solidarität mit der Ukraine

Seit dem 24. Februar greift Russland die Ukraine militärisch an. Unsere Solidarität gilt allen Menschen in der Ukraine.

mehr erfahren
Mainly Mozart Logo news Format von Biene

News

Mainly Mozart 2023

Frankfurter Kulturinstitutionen organisieren gemeinsam ein neues Festival im April 2023

Fünf Frankfurter Kulturinstitutionen, ein Festival, ein Thema: »Mainly Mozart« heißt es im kommenden Jahr im Frühling, wenn sich die Alte Oper Frankfurt, die Oper Frankfurt, die Frankfurter Museums-Gesellschaft, die hr-Bigband Frankfurt und das hr-Sinfonieorchester Frankfurt für eine gemeinsame Initiative zusammenschließen. Vom 22. bis zum 30. April 2023 erwartet das Publikum an vielen Spielorten der Stadt ein umfangreiches Programm, das dem Schaffen Wolfgang Amadeus Mozarts gewidmet ist. Die Initiatoren planen, das Festival künftig alle zwei Jahre auszurichten und unter dem Motto »Mainly …« jeweils einen anderen Komponisten, eine andere Komponistin in den Fokus zu rücken. Der Titel versteht sich dabei nicht nur als Anspielung auf die Mainmetropole, sondern lässt bewusst auch Freiraum, um, vom »Hauptsächlichen« ausgehend, Verbindungslinien hin zu anderen Genres und Epochen zu verfolgen, Spiegelungen aufzuzeigen, Dialoge zu eröffnen.

mehr erfahren