Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Doey Lüthi

Kostüme

Doey Lüthi
© Mats Bäcker

Die Kostümbildnerin Doey Lüthi gastierte an der Oper Frankfurt bereits für Lost Highway (Regie: Yuval Sharon) sowie für Händels Tamerlano in der Inszenierung von R.B. Schlather, mit dem sie zu Beginn der aktuellen Spielzeit auch Cimarosas Litaliana in Londra erarbeitete. Zuletzt gestaltete sie Kostüme u.a. für Martinůs The Greek Passion an der Opera North in Leeds, Il trionfo del tempo e del disinganno an der Königlichen Oper Kopenhagen und Eötvös’ Tri sestry in Jekaterinburg. Weitere Produktionen führten Doey Lüthi an die English National Opera in London, die Glimmerglass Opera, Den Norske Opera in Oslo, die Opéra National de Bordeaux, das Theater an der Wien, das Theater Basel und das Nationaltheater Mannheim, die Deutsche Oper und die Staatsoper Berlin. Kürzlich schuf sie am Teatro alla Scala in Mailand die Kostüme für Cavallis La Calisto sowie für Braunfels’ Die Vögel und einen Janáček/de Falla-Doppelabend an der Opéra national du Rhin in Straßburg. Pläne für die Zukunft umfassen Cherubinis Medea an der Metropolitan Opera New York. Die an der New York University ausgebildete Bühnen- und Kostümbildnerin arbeitet mit Regisseur*innen wie Christopher Alden, Elina Finkel, Daniel Fish, Ted Huffman und Sir David McVicar zusammen.