Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Jo Schramm

Bühnenbild

Jo Schramm
© Constancze Kümmel

Der Bühnenbildner, Licht- und Videokünstler Jo Schramm ist gleichermaßen in Schauspiel, Musiktheater und Tanz tätig. Gemeinsame Produktionen mit dem Regisseur David Hermann entstanden u.a. im Rahmen der Münchner Biennale (Wir aus Glas), an der Deutschen Oper am Rhein (Schade, dass sie eine Hure war) sowie am Staatstheater Nürnberg (Lohengrin). Aus der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit den Regisseuren Tom Kühnel und Jürgen Kuttner gingen zahlreiche Produktionen am Theater Berlin, am Staatsschauspiel Hannover, am Residenztheater München und bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen hervor. Weiterhin arbeitete Jo Schramm u.a. am Schauspielhaus und Thalia Theater Hamburg, an der Volksbühne Berlin, an den Münchner Kammerspielen, am Schauspielhaus Zürich, am Staatstheater Stuttgart und dem Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Theater Basel, am Schauspiel Köln, an der Bayerischen Staatsoper München, an der Opéra National in Paris sowie an den Opernhäusern in Nürnberg und Bonn mit Regisseur*innen wie Christoph Schlingensief, Schorsch Kamerun, Michael Simon, Johann Kresnik, Christian Weise, Suse Wächter und Anna Bergmann. Jo Schramm studierte Architektur an der Kunstakademie Stuttgart und Szenografie / Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. 2018 wurde Jo Schramm für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie Bühne / Kostüm nominiert.