Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Karoly Risz

Bühnenbild

Karoly Risz
© Oper Frankfurt

Karoly Risz studierte Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und arbeitet seit 2005 als freischaffender Bühnenbildner. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit Tilmann Köhler. Gemeinsam realisierten sie u. a. Krankheit der Jugend am Nationaltheater Weimar (Theatertreffen 2007), Die heilige Johanna der Schlachthöfe (Kurt Hübner-Preis für junge Regie 2009) und Nichts. Was im Leben wichtig ist (Max Reinhardt-Preis 2012) am Staatsschauspiel Dresden. An der Oper Frankfurt war Karoly Risz für Teseo sowie Xerxes engagiert und gestaltet in Kürze das Bühnenbild zu Bianca e Falliero.