Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Dietrich Volle

Bariton

Dietrich Volle
© Barbara Aumüller

Seit vielen Jahren im Ensemble der Oper Frankfurt ist der Bariton Dietrich Volle an zahlreichen Produktionen beteiligt. 2018/19 singt er Dr. Vigelius (Der ferne Klang), Mr. Gobineau (The Medium) und Ein Alkalde (La forza del destino) sowie Erster Schäfer (Daphne). Wichtige Partien waren zuletzt Dottore in Trojahns Enrico, Doctor in Barbers Vanessa sowie Saretzki (Eugen Onegin), Potapitsch (Der Spieler) und Graf Dominik (Arabella) sowie zuvor Dr. Kolenatý (Die Sache Makropulos), Musiklehrer (Ariadne auf Naxos), Spencer Coyle (Owen Wingrave), Faninal (Der Rosenkavalier), Kreon (Oedipe), Der Alte (Die Gespenstersonate), Donner (Das Rheingold), Bischof von Cadix (Palestrina) und Herzog von Albany (Reimanns Lear). Bei OehmsClassics sind zahlreiche Aufnahmen unter seiner Mitwirkung erschienen. Auch an der Frankfurter Erstaufführung von Eötvös’ Angels in America (Roy Cohn) sowie an der Uraufführung von Glanerts Caligula (Merea / Lepidus) war er beteiligt. 2013 gastierte er in der Titelpartie von Bergs Wozzeck am Mainfrankentheater Würzburg, wo er bereits anlässlich der Uraufführung von Michael Obsts Die andere Seite auftrat.