Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Elizabeth Sutphen

Sopran

Elizabeth Sutphen
© Agentur

Elizabeth Sutphen, Absolventin der renommierten Juilliard School in New York, war von 2016 bis 2018 Mitglied des Opernstudios der Oper Frankfurt. Hier überzeugte die amerikanische Koloratursopranistin als Lisa (La sonnambula), Papagena (Die Zauberflöte), Romilda (Xerxes), Heilige Jungfrau (Jeanne d’Arc au bûcher) und Tiny (Brittens Paul Bunyan). 2018 trat sie in Frankfurt als Zerbinetta (Ariadne auf Naxos) auf, die sie bereits an der Kentucky Opera sang, und als Atalanta (Xerxes) auf. In der aktuellen Saison kehrt sie als Gast in den Partien Lisetta (La Gazzetta) und Philine (Mignon, konzertant) zurück. Weiterhin singt sie 2020 an der Hous>ton Grand Opera als Gilda (Rigoletto) und debütiert an der Dallas Opera als La voce dal cielo (Don Carlo). Im Sommer 2018 sang Elizabeth Sutphen erstmals Sophie (Der Rosenkavalier) beim Glyndebourne Festival. Darüber hinaus debütierte sie an der Houston Grand Opera in der Uraufführung von Tarik O’Regans Phoenix. Weitere Engagements führten sie zuvor als Bianca (La rondine) an das Opera Theatre of Saint Louis, als Königin der Nacht (Die Zauberflöte) zur Albany Symphony, als Frasquita (Carmen) an das Aspen Opera Theatre sowie für Konzerte u.a. mit dem Orchestre National de Lille und dem Los Angeles Chamber Orchestra zusammen. Die mehrfach ausgezeichnete Künstlerin nahm an Meisterkursen mit Joyce DiDonato und Richard Bonynge teil.