Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Yoriko Muto

Violine

Yoriko Muto wurde in Tokio geboren. Nachdem sie den Ersten Preis beim Student Music Concours of Japan gewann, trat sie mit elf Jahren als Solistin mit dem Tokyo Symphony Orchestra auf. Drei Jahre später übersiedelte Yoriko Muto nach Deutschland und wurde als Jungstudentin an der Hochschule für Musik Freiburg bei Prof. Rainer Kussmaul aufgenommen. Im Alter von 16 Jahren begann sie dort ihr Studium, das sie später an der Hochschule für Musik Hanns Eisler bei Prof. Saschko Gawriloff in Berlin fortsetzte. Weitere musikalische Impulse erhielt sie bei Meisterkursen u.a. bei Zakhar Bron, Igor Ozim und Gérard Poulet. Yoriko Muto ist Preisträgerin u.a. beim Sendai International Music Competition und dem Internationalen Louis Spohr Wettbewerb für Junge Geiger*innen. Neben ihren Fernseh- und Rundfunkauftritten konzertierte sie als Solistin u.a. mit dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, der Prager Kammerphilharmonie und dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. 2014 bis 2016 hatte Yoriko Muto einen Zeitvertrag bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Seit 2016 ist sie Mitglied der Ersten Violinen im Frankfurter Opern- und Museumsorchester. Sie hört gerne alle Arten von Musik, die ihr Herz anspricht. Ihr Lebensmotto lautet: »Geh deinen eigenen Weg!«