Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Genevieve Clifford

Horn

Genevieve Clifford stammt aus Melbourne/Australien. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavier- und Cellounterricht und mit neun Jahren begann sie, das Horn zu spielen. Nach Studien an der Australian National Academy of Music bei diversen Professoren (u.a. bei Barry Tuckwell) entschied sie, nach Deutschland zu übersiedeln. Sie setzte ihre Ausbildung 2008 bis 2011 an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Christian Dallmann fort. Nach Auftritten mit Orchestern in Australien, Neuseeland und Deutschland erhielt Genevieve Clifford für die Spielzeit 2009/10 einen Aushilfsvertrag beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB). 2010/11 folgte eine Festanstellung bei den Essener Philharmonikern. Seit der Spielzeit 2016/17 ist Genevieve Clifford Mitglied des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters. Sie spielt regelmäßig mit verschiedenen internationalen Orchestern, u.a. dem Mahler Chamber Orchestra und dem Australian World Orchestra. Neben ihrer Orchestertätigkeit unterrichtet sie an der Hochschule für Musik in Freiburg. Genevieve Clifford spielt am liebsten Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, liest in ihrer Freizeit leidenschaftlich gerne und genießt beim Wandern sowie beim Bergsteigen die Natur. Außerdem ist sie auch als Amateur-Goldschmiedin tätig.