Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Johannes Grosso

Oboe

Seit 2015 ist Johannes Grosso als Solo-Oboist des Frankfurter Opern-und Museumsorchesters engagiert, nachdem er vier Jahre lang als stellvertretender Solo-Oboist des Orchestre Philharmonique de Radio-France tätig war. Er spielt auch als Solo-Oboist im Budapest Festival Orchestra. Im Mai 2014 wurde Johannes Grosso mit dem Ersten Preis beim Wettbewerb des Prager Frühlings ausgezeichnet. Zuvor war er Preisträger verschiedener internationaler Musikwettbewerbe. Diese Erfolge brachten ihn dazu, als Solist unter der Leitung von berühmten Dirigenten wie Christoph von Dohnányi oder Daniele Gatti und mit Orchestern wie dem Czech Radio Orchestra, dem Prague Chamber Orchestra, dem Schleswig-Holstein Musik Festival Orchestra sowie dem Neuen Bachschen Collegium konzertieren zu können. Er spielt regelmäßig als Solo-Oboist in großen europäischen Orchestern wie dem Chamber Orchestra of Europe, dem Gewandhaus Orchester Leipzig, dem hr-Sinfonieorchester, den Bamberger Symphonikern und dem Bayerischen Staatsorchester. Im Sommer 2017 wurde er eingeladen, im Orchester der Bayreuther Festspiele zu spielen. Regelmäßig gibt Johannes Grosso Meisterkurse und unterrichtet in verschiedenen Musik-Akademien. 2018 wurde er an der Norwegischen Musikakademie in Oslo zum Professor ernannt.