Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Sabine Krams

Violoncello

Sabine Krams wurde in Frankfurt geboren. Ihr Cellostudium absolvierte sie in Freiburg bei Prof. Christoph Henkel. Anschließend war sie ab 1985 in Bloomington/USA Stipendiatin des DAAD und Assistentin bei Prof. János Starker. Ab 1987 folgte die weitere Ausbildung in Hannover bei Prof. Friedrich-Jürgen Sellheim (1990 Solistenprüfung). Sie gewann Preise bei Jugend musiziert, den Domnick-Wettbewerb und Preise beim Gedok-Wettbewerb sowie beim Cello-Wettbewerb des Kulturkreises des BDI. Zwei Jahre war sie Erste Solocellistin des Staatsorchesters Braunschweig, seit 1989 ist sie stellvertretende Solocellistin des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters. Im DKO Frankfurt wirkte sie als Solocellistin und Solistin im In- und Ausland (Japan, Südkorea und Europa) mit. Sie ist Mitglied im Duo ABassionato, Ensemble Mundanus, Mahagonny Cello Quartett (dem Celloquartett des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters) und tritt regelmäßig als Solistin sowie in verschiedensten Kammermusik-Ensembles auf. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt lehrt sie außerdem als Dozentin im Bereich Cello- und Orchesterstudien. Sie führt seit geraumer Zeit Gedicht-Solo-Konzerte auf: Gedicht-Rezitation und Cellosolospiel.