Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Regine Schmitt

Violine

Regine Schmitt spielt seit 2008 im Frankfurter Opern- und Museumsorchester. Sie studierte bei Max Speermann und Prof. Herwig Zack in Würzburg. Zudem erhielt sie wichtige musikalische Impulse von Salvatore Accardo in Italien, Yfrah Neaman in Bulgarien und dem Voces-Quartett in Rumänien. Als Gast spielt sie u.a. bei den Bamberger Symphonikern, den Münchner Philharmonikern und im Pärnu-Festivalorchestra/Estland. Seit 2017 ist sie Mitglied des Bayreuther Festspielorchesters. Mit ihren Ensembles Amici Ensemble Frankfurt und Lutz Koppetsch & La piccola banda trat Regine Schmitt u.a. beim Mozartfest Würzburg, den Musikwochen Millstatt, dem Musikfestival Eltville, dem Kammermusikfest Kreuth und den Tiroler Festspielen Erl auf. Mit dem Trio Comet widmet sie sich in der Besetzung Violine/Saxophon/Klavier der Neuen Musik und hat weltweit über 30 Werke zur Uraufführung gebracht. Als Dozentin war Regine Schmitt bei Jugendprojekten der Opernfestspiele Heidenheim, in verschiedenen musikalischen Institutionen in Südamerika, beim NRW Orchesterzentrum in Dortmund sowie beim Klanglabor Mainz tätig. Sie ist Tutorin der Paul-Hindemith-Orchesterakademie der Oper Frankfurt.