Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Stephanie Gierden

Violine

In Hessen geboren und aufgewachsen erhielt Stephanie Gierden ihren ersten Geigenunterricht mit sechs Jahren bei ihren Eltern. Neben der Kammermusik liebte sie vor allem das Musizieren im Jugend-Sinfonie-Orchester Hessen, in dem sie mehrere Jahre als Konzertmeisterin spielte. Ihre Ausbildung setzte sie schließlich bei Gesine Kalbhenn-Rzepka fort, bevor sie dann bei Prof. Susanne Stoodt in Frankfurt sowie bei Prof. Nora Chastain in Zürich studierte und die Ausbildung mit Auszeichnung abschloss. Weitere Impulse erhielt sie bei Kammermusik- und Meisterkursen, u.a. bei Antje Weithaas, Julian Rachlin, Rainer Kussmaul und dem Mandelring-Quartett. Zahlreiche Konzerte mit ihrem damaligen Klaviertrio, u.a. bei den Weilburger Schlosskonzerten, komplettierten ihre vielseitige künstlerische Tätigkeit. Nach einer regelmäßigen Aushilfstätigkeit beim hr-Sinfonieorchester wurde Stephanie Gierden 2011 Mitglied des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters.