Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Antonello Manacorda

Dirigent

Antonello Manacorda
© Nikolaj Lund

Antonello Manacorda ist seit 2010 Chefdirigent der Kammer­akademie Potsdam (Echo 2015 als »Orchester des Jahres«) und seit 2011 in dieser Position beim niederländischen Het Gelders Orkest in Arnheim. Anfang Mai 2016 stand er bei einem Sinfoniekonzert erstmals am Pult des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters in der Alten Oper und gibt nun sein Debüt an der Oper Frankfurt. Zukünftige Engagements sind geplant. Eine besondere Beziehung verbindet Manacorda mit dem Teatro La Fenice in Venedig; dort brachte er die drei Mozart-Da Ponte-Opern sowie Die Zauberflöte zur Aufführung. Weitere Engagements führten den gebürtigen Italiener für Le nozze di Figaro an die Bayerische Staatsoper in München, für Il barbiere di Siviglia an die Komische Oper Berlin, für Die Zauberflöte nach Barcelona, für Berlioz’ Béatrice et Bénédict zum Glyndebourne Festival sowie für Rossinis Otello an das Theater an der Wien. In Kürze wird er mit Das schlaue Füchslein am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel debütieren. Antonello Manacorda wird zudem mit dem Orchestre National du Capitol de Toulouse, dem Radiosinfonie-Orchester Stuttgart, der Helsinki Philharmonic und der Camerata Salzburg konzertieren. Der erfolgreichen Aufnahme aller Sinfonien Schuberts (Sony) mit der Kammerakademie Potsdam folgt nun ein Zyklus mit Mendelssohns sinfonischem Werk.