Ver­an­stal­tung­en

 Hein Heckroth 

MIT DEN AUGEN DES THEATERS

Hein Heckroth an den Städtischen Bühnen

Phantasie und starke Visionen zeichneten den Gießener Maler, Filmdesigner, Bühnen- und Kostümbildner Hein Heckroth aus: Mit mehreren Oscars prämiert, gehörte er zu den vielseitigsten Künstlerpersönlichkeiten der Nachkriegszeit. Nach 20 Jahren im Exil kehrte Heckroth 1956 nach Deutschland zurück und war bis zu seinem Tod Ausstattungsleiter der Städtischen Bühnen Frankfurt. Damit prägte er maßstäblich die Ära Harry Buckwitz, der als Intendant Frankfurt zu einem europäischen Theaterzentrum formte. Die Ausstellung im Holzfoyer präsentiert eine Auswahl aus seinen Figurinen für Oper, Schauspiel und Ballett sowie Szenenfotos aus der Musik- und Theatersammlung der Goethe Universität.

TERMIN 3. Juni – 21. Juli 2022, Holzfoyer
Einlass nur im Rahmen eines Vorstellungsbesuchs

In Zusammenarbeit mit der Hein-Heckroth-Gesellschaft und der Abteilung Musik, Theater, Film – Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg. Gefördert von der Speyersche Hochschulstiftung.