Spielplan

zur Übersicht

Tamara Wilson (Sopran)
Anne Larlee (Klavier)

Diese Sopranistin besitzt die Power, einen fortissimo singenden Chor mühelos zu übertönen und zugleich in feinster Kunstfertigkeit einen sublimen Zauber auszustrahlen. International gefeiert, wird Tamara Wilson, die an der University of Cincinnati studierte und ihre Laufbahn als Sängerin im Opernstudio der Houston Grand Opera begann, für ihre Auftritte in den großen Partien Mozarts, Verdis, Strauss’ und Wagners, als Elettra (Idomeneo), Donna Anna (Don Giovanni), Lucrezia Contarini (I due Foscari), Leonora (Il trovatore), Desdemona (Otello), Amelia (Un ballo in maschera), Amelia Grimaldi (Simon Boccanegra), Kaiserin (Die Frau ohne Schatten) und Rosalinde (Die Fledermaus). In Titelpartien wie Norma und Aida wird die amerikanische Sängerin von Kritik und Publikum gleichermaßen hoch gelobt. Die 2016 mit dem Richard Tucker Award ausgezeichnete Amerikanerin tritt an Häusern wie der Metropolitan Opera New York, Washington National Opera, Lyric Opera of Chicago, am Gran Teatre del Liceu Barcelona und in der Arena di Verona auf. In der vergangenen Spielzeit gab sie u.a. ihr Rollendebüt als Isolde an der Santa Fe Opera. An der Oper Frankfurt trat Tamara Wilson als Kaiserin in Die Frau ohne Schatten und zuletzt als Elisabeth von Valois in Don Carlo auf und bestreitet in Kürze ihren ersten Liederabend in Frankfurt. Willkommen zurück!