JETZT!

 Fortbildung 

Die Methode der szenischen Interpretation von Musik und Theater beinhaltet fünf Phasen, die ein Opernwerk erschließen und sich auch auf andere (Kunst-) Werke übertragen lassen. Ziel ist es, Aufführungen genauer beurteilen zu können und Nähe zu den Inhalten und zur Musik zu finden. Die Fortbildung wendet sich an (Musik-/Theater)PädagogInnen und alle operninteressierten Erwachsenen, die Erfahrung mit Gruppen haben oder sich aktiver mit den Werken auseinandersetzen möchten. Die Fortbildung ist von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.

Iris Winkler, Leitung
 

Zweitägige Kurse zu Opern aus unserem Spielplan: Pädagog*innen, Operninteressierten
und Gruppenerprobten bieten wir die Möglichkeit, sich aktiv mit der Oper auseinanderzusetzen. Über die Methode der szenischen Interpretation erschließen sich die Teilnehmer*innen ein Werk aus der Perspektive der Figuren. Ziel ist es, das Verständnis für Text, Musik und die Notwendigkeit einer Interpretation zu vertiefen.

Die Fortbildungen sind von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.
 

Mozart: Idomeneo                                      

Freitag, 13. September 2019, 15 – 19 Uhr und Samstag,  14. September 2019, 10 – 17 Uhr

Vorstellungsbesuch Sonntag, 15. September, 18 Uhr

Abraham, Jephta, Idomeneo: sie werden von den Göttern geprüft, indem sie das eigene Kind opfern sollen. Der Sohn Idomeneos ist verliebt in die trojanische Prinzessin, die Tochter des besiegten Feindes. Gleich mehrere opernträchtige Konflikte bringen die Personen in große emotionale Widersprüche zu einer Musik, die diese ganz genau hörbar macht.

Schostakowitsch: Lady Macbeth von Mzensk   

Donnerstag, 28. November 2019, 15 – 19 Uhr, 15 – 19 Uhr und Freitag,  29. November, 10 – 17 Uhr

Vorstellungsbesuch am Freitag, 29.11., 19 Uhr

Katerina Ismailova vergiftet den Schwiegervater, der sie tyrannisiert. Mit ihrem Liebhaber Sergej meuchelt sie den langweiligen Ehemann. Zur Strafe müssen beide nach Sibirien. Schostakowitsch komponierte mit seiner Oper eine hochemotionale Anklage liebloser, sozial beklemmender Verhältnisse. Neuinszenierung von Anselm Weber.

Verdi: Rigoletto                                          

Donnerstag, 20. Februar 2020, 15 – 19 Uhr, 15 – 19 Uhr und Freitag,  21. Februar 2020, 10 – 17 Uhr

Vorstellungsbesuch am Freitag, 21.2., 19.30 Uhr

Der Hofnarr Rigoletto gerät in eine völlig paradoxe Situation: plötzlich sind es die anderen, die über ihn lachen. Der leichtsinnige Herzog hat Glück und überlebt, so wie sein „La donna è mobile“, das vielen aus einem ganz anderen Genre, der Werbung, bekannt ist.

Mozart: Don Giovanni                                                                  

Freitag, 5. Juni 2020, 15 – 19 Uhr und Samstag,  6. Juni 2020, 10 – 17 Uhr

Vorstellungsbesuch Samstag, 15.6., 19 Uhr

Der Titelheld ist in seinen letzten rund 24 Lebensstunden so getrieben, dass er nicht mal Zeit für eine eigene Arie hat! Alles dreht sich um und verschwört sich gegen diesen Helden, der als „Don Juan“ zum Inbegriff des erotischen, die Frauen reihenweise erobernden Mannes geworden ist.

Jeweils im Anschluss ist der Besuch einer Aufführung eingeplant.
Ein Ticket zum Preis von 15,- Euro kann dazu bei der Anmeldung bestellt werden.

Mehr zu den Inszenierungen unter www.oper-frankfurt.de

Bei vielen Berufsgruppen, die mit Menschen arbeiten wie in der Pädagogik, Therapie oder Beratung gerät die eigene Persönlichkeit leicht ins Abseits. In geschütztem Raum sind hier alle eingeladen, die als Musik- oder TheaterpädagogInnen oder in anderen Berufen der kulturellen Bildung mit Gruppen tätig sind. Auf Augenhöhe wird ein Austausch über Erfahrungen möglich, können neue Ideen ausprobiert und ein sachliches, einfühlsames Feedback eingeholt werden.

Samstag, 25. Mai 2019
Samstag, 9. November 2019

jeweils 11 – 17 Uhr in der Oper Frankfurt

Bitte richten Sie Ihre Anmeldung per Email an Iris Winkler unter:
opernprojekt@buehnen-frankfurt.de

Alle Kurse und die Supervision kosten jeweils 60,- Euro, ermäßigt 20 Euro (Pädagog*innen in der Ausbildung). Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und zeitnah vor dem Kurs eine Rechnung.