Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Vera Nemirova

Regie

Vera Nemirova
© Thilo Beu

Die in Sofia geborene Opernregisseurin Vera Nemirova gab 2006/07 mit Tannhäuser ihr Debüt an der Oper Frankfurt und inszenierte daraufhin Der Ring des Nibelungen (DVD bei OehmsClassics). 2017 erarbeitete sie Die Walküre bei den Salzburger Osterfestspielen; diese Produktion wurde auch beim Beijing Music Festival gezeigt. Zu künftigen Inszenierungen gehören Guillaume Tell in Seoul, Moskau, Tscherjomuschki an der Hamburgischen Staatsoper sowie Don Carlo an der Semperoper in Dresden. Produktionen der jüngeren Zeit waren Fidelio am Nationaltheater Prag, Hans Gefors’ Der Park in Malmö, Der fliegende Holländer am Theater Magdeburg, Die Meistersinger von Nürnberg am Theater Erfurt und am Deutschen Nationaltheater in Weimar. Massimiliano Matesičs Katze Ivanka, wofür sie das Libretto schrieb, wurde an der Hamburgischen Staatsoper uraufgeführt. Weitere Inszenierungen entwickelte Vera Nemirova u.a. an der Wiener Staatsoper, an der Deutschen Oper Berlin, am Theater Basel, am Theater Freiburg, am Staatstheater Mainz, am Theater Bremen sowie an der Lettischen Nationaloper Riga und beim George Enescu Festival in Bukarest. Die Absolventin der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin assistierte bei Ruth Berghaus und war Meisterschülerin von Peter Konwitschny. 2006 wurde Vera Nemirova der Kunstpreis der Berliner Akademie der Künste verliehen.