Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Marvic Monreal

Mezzosopran

Marvic Monreal
© Wolfgang Runkel

Die maltesische Mezzosopranistin Marvic Monreal, seit vergangener Saison Mitglied des Frankfurter Opernstudios, zählt die Partien Martha (Iolanta), Lucia (La gazza ladra), Diakonissin (Król Roger), La maestra delle novizie (Il trittico) und Erste Magd (Ulisse) zu ihren aktuellen Aufgaben. Sie studierte an der Royal Academy of Music in London, wo sie im Rahmen der Reihe »Opera Scenes« u.a. als Blumenmädchen (Parsifal), Ramiro (La finta giardiniera), Minskwoman (Jonathan Doves Flight), Lucretia (The Rape of Lucretia), Goffredo (Rinaldo) und in Cavallis L’Egisto zu hören war. Vergangene Engagements beinhalten zudem Dido (Purcells Dido and Aeneas) am Teatru Manoel in Valletta, Marthe (Faust) an der Winterbourne Opera in Salisbury sowie Bradamante (Alcina) und Vénus (Orphée aux enfers) an der Royal Academy Opera. Als Konzertsängerin war sie in der Saison 2016/17 in Beethovens 9. Sinfonie auf Malta und in Mahlers 2. Sinfonie in der Royal Festival Hall in London zu hören und trat jüngst für das Online-Programm des Malta Philharmonic Orchestra gemeinsam mit Diana Damrau und Nicolas Testé auf. Als Teilnehmerin des Young Singers Project 2017 debütierte die vielfache Preisträgerin mit Pisana (I due foscari; konzertant) bei den Salzburger Festspielen. 2018/19 war sie Mitglied des National Opera Studios London und nahm im Sommer 2018 an der Georg Solti Accademia teil.