Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Andrea Carè

Tenor

Andrea Carè
© Jiyang Chen

Der italienische Tenor Andrea Carè absolvierte sein Gesangsstudium in Turin und Modena u.a. bei Luciano Pavarotti und Raina Kabaivanska. Im Jahr 2005 gewann er den Internationalen Opernwettbewerb in Spoleto. Auf sein Debüt als Pollione (Norma) am Teatro Comunale di Bologna in der Spielzeit 2008/09 folgten Partien wie Giasone (Medea) und Pinkerton (Madama Butterfly) am Teatro Regio di Torino sowie Alfredo (La traviata) in Ravenna. In Deutschland debütierte Andrea Carè 2010/11 in der Titelpartie von Samson et Dalila am Staatstheater Nürnberg. In der jüngeren Vergangenheit übernahm er zahlreiche große Partien an international renommierten Opernhäusern. Er gastierte als Don Carlo am Teatro Real de Madrid und am Bolschoi Theater in Moskau, als Don José (Carmen) am Royal Opera House in London, als Pinkerton (Madama Butterfly) an der Metropolitan Opera in New York sowie als Cavaradossi (Tosca) am Gran Teatre del Liceu in Barcelona. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet Andrea Carè mit der Königlichen Oper Stockholm, wo er u.a. als Rodolfo (La Bohème), Radames (Aida), Loris Ipanow (Giordanos Fedora), Steva (Jenufa) sowie in der Titelpartie von Verdis Stiffelio zu sehen war. Künftige Engagements führen ihn u.a. als Cavaradossi an das Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel.