Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Donato Di Stefano

Bass

Donato Di Stefano
© Ferdinandi

Mit Donato Di Stefano kehrt ein gefragter Buffobass an die Oper Frankfurt zurück. Der gebürtige Italiener war im Laufe seiner Karriere an der Metropolitan Opera in New York, an der Mailänder Scala, bei den Salzburger Festspielen und dem Rossini Opera Festival di Pesaro sowie an den Opernhäusern in Paris, Brüssel, Amsterdam, Toronto, Hamburg, Tokio und Washington u.a. zu Gast. In Frankfurt war er bereits in seinen Paraderollen als Gianni Schicchi, Bartolo (Il barbiere di Siviglia) und zuletzt als Geronte (Manon Lescaut) zu erleben. Aktuelle Engagements umfassen die Partie des Don Pasquale am Oldenburgischen Staatstheater sowie bei den Tiroler Festspielen in Erl und seine Rückkehr für Gianni Schicchi an die Bayerische Staatsoper. Außerdem ist er dem Innsbrucker Festival für Alte Musik verbunden. Besondere Partien seines umfangreichen Repertoires sind Don Magnifico (La Cenerentola), Don Pasquale (u.a. beim Donizetti Opera Festival in Bergamo), Dulcamara (L'elisir d'amore) und Falstaff. Seit seinem Debüt in Rom 1989 hat Donato Di Stefano mit wichtigen Dirigenten zusammengearbeitet, darunter Gianandrea Gavazzeni, James Levine, Seiji Ozawa, Riccardo Muti, Zubin Mehta, Nikolaus Harnoncourt, Salvatore Accardo und Riccardo Chailly.