Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Hovhannes Ayvazyan

Tenor

Hovhannes Ayvazan
© Armen Aghayan

Der Tenor Hovhannes Ayvazan debütiert als Don Alvaro (La forza del destino) an der Oper Frankfurt. In der vergangenen Saison sang er diese Partie erstmals im Mariinski-Theater St. Petersburg, wo er in großen Tenor-Partien wie Mario Cavaradossi (Tosca), Manrico (Il trovatore), Canio (Pagliacci), Verdis Don Carlo oder als Don José (Carmen) zu erleben ist. Weitere wichtige Rollendebüts sind mit Herman (Pique Dame), Riccardo (Un ballo in maschera) und Calaf (Turandot) geplant. Sein Repertoire umfasst außerdem Partien wie Alfredo (La traviata), Turiddu (Cavalleria rusticana), Pinkerton (Madama Butterfly), Lenski (Eugen Onegin) und Andrea Chénier. Im Sommer 2017 debütierte er erfolgreich als Radames (Aida) in der Arena di Verona. Gastengagements führten den gebürtigen Armenier an renommierte Opern- und Konzerthäuser, u.a. an das Bolschoi Theater Moskau, an die Tatar State Opera in Kazan, an die Opera Belcanto of South Simcoe in Toronto, an das BGE Theatre in Dublin, an das Teatro Massimo Bellini in Catania und das Opernhaus in Jerewan sowie in den Wiener Musikverein, die Philharmonie in Moskau und die Mariinski Concert Hall. Hovhannes Ayvazan wurde mehrfach ausgezeichnet und studierte am Staatlichen Konservatorium in Jerewan.