Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Evez Abdulla

Bariton

Evez Abdulla
© Thilo Beu

Nach seinem Debüt als Iago (Otello) zu Beginn der Spielzeit kehrt Evez Abdulla als Don Carlo di Vargas (La forza del destino) an die Oper Frankfurt zurück. Der aserbaidschanische Bariton ist seit 2016/17 Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim, wo er die großen Partien seines Fachs singt, darunter Conte di Luna (Il trovatore), Rigoletto, Giorgio Germont (La traviata), Don Carlo (Ernani), Renato (Un ballo in maschera), Amonasro (Aida) und Scarpia (Tosca). Darüber hinaus ist Evez Abdulla als Rupprecht (Der feurige Engel) an der Deutschen Oper am Rhein, der Komischen Oper Berlin und der Scottish Opera in Glasgow in Erscheinung getreten. Weitere Gastengagements führten ihn als Frank (Puccinis Edgar), den er bereits mit dem WDR Funkhausorchester unter Alexander Joel im Dortmunder Konzerthaus sang, zu den St. Galler Festspielen, für eine Uraufführung von Franghiz Ali-Zadeh an das Concertgebouw Amsterdam, als Verdis Macbeth zum Ravenna Festival, als Don Carlo (La forza del destino) an das Theater Basel, als Grjasnoj (Die Zarenbraut) an die Staatsoper Berlin, als Iago an das Teatro Municipal in Santiago de Chile, als Germont zum Glyndebourne Festival on tour sowie als Nabucco und Miller (Luisa Miller) an die Oper Stuttgart. An der Opéra de Lyon, wo er als Verdis Macbeth zu erleben war, singt Eves Abdulla in der aktuellen Saison Fürst Nikita (Tschaikowskis Charodeika).