Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Craig Colclough

Bassbariton

Craig Colclough
© Chris Gloag

Der US-Amerikaner Craig Colclough gibt als Fra Melitone (La forza del destino) sein Debüt an der Oper Frankfurt. Der Bassbariton begann seine Karriere an der Los Angeles Opera, wo er nach wie vor regelmäßig zu Gast ist, zuletzt als Peter (Hänsel und Gretel) und Monterone (Rigoletto). Wichtige internationale Engagements umfassen Telramund (Lohengrin) und Falstaff an der Opera Vlaanderen, Pistola (Falstaff) am Royal Opera House Covent Garden in London, Scarpia (Tosca) an der Canadian Opera Company in Toronto, Doristo (L’arbore di Diana), Falstaff und Donner (Das Rheingold) an der Arizona Opera sowie Kurwenal (Tristan und Isolde) und Scarpia an der English National Opera in London. Auf dem Konzertpodium war Craig Colclough u.a. als Timur (Turandot) mit dem Simón Bolívar Symphony Orchestra of Venezuela unter Gustavo Dudamel, als Dottore Grenvil (La traviata) mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra, in Beethovens 9. Sinfonie mit der Orange County Philharmonic Society sowie mit dem Israeli Symphony und California Philharmonic Orchestra zu erleben. Wichtige Dirigenten und Regisseure sind James Conlon, Edward Gardner, Ramon Tebar, Richard Jones, Woody Allen und Daniel Kramer. Er war Nachwuchskünstler an der Florida Grand Opera und Filene Young Artist an der Wolf Trap Opera.