Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Mikheil Kiria

Bariton

Mikheil Kiria
© Agentur

Der Georgier Mikheil Kiria debütiert als Don Magnifico (La Cenerentola) an der Oper Frankfurt. Regelmäßig ist er an der Deutschen Oper Berlin zu Gast, wo er zuletzt als Don Alfonso (Così fan tutte), Der Mesner (Tosca) und Bartolo (Il barbiere di Siviglia) zu erleben war. In Kürze singt der Bariton dort Lord Sidney in der Neuproduktion von Il viaggio a Reims. Mikheil Kiria gab in der aktuellen Saison als Marco (Gianni Schicchi) sein Debüt an der Nationale Opera Amsterdam und war zuvor u.a. in der Titelpartie von Falstaff beim Verdi Festival in Parma, als Dulcamara (L’elisir d’amore) am Opernhaus in Tiflis und als Geronimo (Il matrimonio segreto) mit der Nederlandse Reisopera engagiert. Von 2011 bis 2013 war er Akademist des Teatro alla Scala in Mailand und trat dort bereits in Partien wie Don Magnifico, Blansac (La scala di seta), Bob (Brittens The little sweep) sowie Pistola (Falstaff) auf. Während seines Studium am Staatlichen Konservatorium in Tiflis nahm der Gewinner des ersten Preises der International Lado Ataneli Competition 2010 Partien wie Germont (La traviata) und Almaviva (Le nozze di Figaro) in sein Repertoire auf.