Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Christopher Maltman

Bariton

Christopher Maltman
© Pia Clodi

Der Brite Christopher Maltman gehört zu den bedeutendsten Baritonen unserer Zeit. Seinem Rollendebüt 2019/20 als Jochanaan in Strauss’ Salome ging an der Oper Frankfurt seine Interpretation der Titelpartie in Verdis Rigoletto voraus. Hier überzeugte er  außerdem in den Titelpartien von Simon Boccanegra und Billy Budd, als Rodrigo (Don Carlo), Guy de Montfort (Les vêpres siciliennes) und mit einem Liederabend sowie als Don Carlo di Vargas (La forza del destino). Die Partie des Don Giovanni sang er in London, Berlin, München, Köln, Salzburg, Amsterdam, Toulouse, Peking, Chicago, San Sebastian, Edinburgh und New York. Der gefragte Verdi-Interpret war bereits als Posa (Don Carlo), Simon Boccanegra, Falstaff, Conte di Luna (Il trovatore) und Guy de Montfort (Les vêpres siciliennes) zu erleben. Regelmäßiger gastiert er am Royal Opera House in London, der Bayerischen Staatsoper, der Wiener Staatsoper, der Deutschen Staatsoper Berlin und bei den Salzburger Festspielen, am Opernhaus Zürich, ​​am Teatro Real Madrid, an der Niederländischen Nationaloper und am Teatro Regio di Torino sowie in den USA an der Metropolitan Opera in New York, an der San Francisco Opera, in Seattle, San Diego und Los Angeles. In der aktuellen Spielzeit zählen Partien wie Oedipe an der Opéra National de Paris, Rigoletto am Gran Teatre del Liceu in Barcelona und der Deutschen Staatsoper Berlin, Don Giovanni am Teatro alla Scala in Mailand und Iago (Otello) am Royal Opera House zu seinen Plänen. Christopher Maltman ist Gewinner des Lied-Preises der BBC Cardiff Singer of the World Competition 1997. Unter seiner umfangreichen Diskographie sticht die Grammy-prämierte Aufnahme von John Coriglianos’ The Ghosts of Versailles hervor.