Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Bogdan Baciu

Baritone

Bogdan Baciu
© Andreas Endermann

Der gebürtige Rumäne Bogdan Baciu zählt seit der Spielzeit 2012/13 zum Ensemble der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf / Duisburg, deren Opernstudio er zuvor angehörte. In der aktuellen Saison singt der international mehrfach ausgezeichnete Bariton dort Partien wie Sharpless (Madama Butterfly), Mercutio (Roméo et Juliette), Marcello (La Bohème) und Gunther (Götterdämmerung). Außerdem gastiert er als Figaro (Der Barbier von Sevilla) an der Opéra national de Lorraine in Nancy und als Silvio (Pagliacci) am Royal Opera House Covent Garden in London. An der Oper Frankfurt gab der Sänger in der Spielzeit 2016/17 als Marcello sein Debüt. Die Partie des Escamillo (Carmen) führte ihn u.a. an die Nationaloper Bukarest und die Staatsoper Stuttgart, Eugen Onegin an die Opéra national du Rhin in Strasbourg, Valentin (Faust) nach Vilnius sowie Heerrufer (Lohengrin) und Geisterbote (Die Frau ohne Schatten) an die Staatsoper Hamburg. Zu seinem weiteren Repertoire gehören Partien wie Mozarts Don Giovanni, Dandini (La Cenerentola) und Enrico (Lucia di Lammermoor). Bogdan Baciu ist Absolvent der Musikakademie „Gheorghe Dima“ im rumänischen Cluj-Napoca und Preisträger zahlreicher Gesangswettbewerbe, darunter „Sabin Dragoi“, „Ionel Perlea“  Slobozia, „Interpretation Wettbewerb des rumänischen Lieds“ Brasov, „Ferdinand Weiss“ u.a.