Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Stefan Soltesz

Dirigent

Stefan Soltesz
© Jonas Holthaus

Stefan Soltész, österreichischer Dirigent ungarischer Herkunft, gastiert regelmäßig an Opernhäusern wie den Staatsopern in Wien, München, Dresden und Berlin, am Teatro dell’opera in Rom, der Budapester Staatsoper, dem Teatr Wielki in Warschau, in Amsterdam, Zürich, Moskau und Tokio sowie bei den Festspielen in Glyndebourne, Aix-en-Provence und Baden-Baden. Zu seinen aktuellen Verpflichtungen zählen u.a. die deutsche Erstaufführung von Offenbachs Barkouf an der Oper Köln, Fidelio am Münchner Nationaltheater sowie Les Huguenots an der Semperoper Dresden. An der Oper Frankfurt gastierte er zuletzt mit Dalibor und Les vêpres siciliennes und wird in der laufenden Spielzeit noch die Wiederaufnahme von Der Rosenkavalier leiten. Weitere beachtete Produktionen waren jüngst Don Giovanni am Grand Théâtre de Genève, Braunfels’ Szenen aus dem Leben der Heiligen Johanna und Die Gezeichneten in Köln, selbige und Les contes d’Hoffmann an der Komischen Oper Berlin sowie Die schweigsame Frau an der Bayerischen Staatsoper in München. Eine umfangreiche Konzerttätigkeit führt Stefan Soltész zudem in zahlreiche internationale Musikmetropolen. Von 1997 bis 2013 war er GMD der Essener Philharmoniker und Intendant des Aalto-Theaters; beide wurden 2008 zum »Opernhaus und Orchester des Jahres« ausgezeichnet. Zuvor war er u.a. als Chefdirigent der Vlaamse Opera Antwerpen / Gent sowie als GMD am Staatstheater Braunschweig tätig. Eine umfangreiche Diskografie liegt vor.