Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Kateryna Kasper

Sopran

Kateryna Kasper
© Barbara Aumüller

Kateryna Kasper wurde 2014/15 vom Opernstudio in das Ensemble der Oper Frankfurt übernommen. Die ukrainische Sopranistin steht nach Auftritten in Schuberts Messe in As-Dur beim Savolinna Opera Festival in der aktuellen Spielzeit als Nannetta (Falstaff), Anne Trulove (The Rake’s Progress) und Die heilige Jungfrau (Jeanne dʼArc au bûcher) auf der Frankfurter Bühne. Sie hatte hier zuvor u.a. als Susanna (Le nozze di Figaro), Antonida (Iwan Sussanin), Gretel, Sophie (Der Rosenkavalier), Tigrane (Radamisto), Komtesse Stasi (Die Csárdásfürstin), Giacinta (LʼOrontea), Zerlina (Don Giovanni), Lucia (An unserem Fluss) und Anima (Cavalieris Das Spiel von Seele und Körper) großen Beifall geerntet und stellte sich dem Publikum bereits als Liedinterpretin vor. In Eötvös‘ Der goldene Drache gastierte Kateryna Kasper 2015 bei den Bregenzer Festspielen und als Belinda (Dido and Aeneas) war sie neben der Oper Frankfurt auch beim Edinburgh International Festival und an der  Los Angeles Opera zu erleben. Kateryna Kasper schloss 2014 ihr Studium bei Hedwig Fassbender in Frankfurt ab. In jüngerer Zeit erhielt die mehrfach ausgezeichnete Sängerin den Ersten Preis der Mirjam Helin International Singing Competition in Helsinki.