Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Claudia Mahnke

Mezzosopran

Claudia Mahnke
© Barbara Aumüller

Die Mezzosopranistin Claudia Mahnke debütiert 2017/18 als Selika (L’Africaine) und übernimmt die Partie der Frau Greiner in der Uraufführung von Herrmanns Der Mieter. Außerdem ist sie erneut als Judith (Herzog Blaubarts Burg) und Fricka (Das Rheingold) zu erleben. In Frankfurt gab Claudia Mahnke zuletzt mit immensem Erfolg ihr Rollendebüt als Didon (Les Troyens) und sang u.a. Fricka / Waltraute / Zweite Norn (Wagners Ring), Mrs. Meg Page (Falstaff), Blanche (Der Spieler), Marie (Bergs Wozzeck), Frugola (Il trittico), Cuniza (Oberto), Gertrud (Hänsel und Gretel), Komponist (Ariadne auf Naxos), Ottavia (Lʼincoronazione di Poppea) und Kundry (Parsifal). Zu ihrem Repertoire zählen weiterhin Rollen wie Brangäne (Tristan und Isolde), Magdalena (Die Meistersinger von Nürnberg), Herodias (Salome), Octavian (Der Rosenkavalier) oder die Titelpartie von Simplicius Simplicissimus. Gastengagements führten sie an die Staatsopern in München und Hamburg, die Opernhäuser in Stuttgart, Essen und Köln, das Teatro Real Madrid, die Opéra Lyon, die San Francisco Opera, die Los Angeles Opera, die Houston Grand Opera, nach Tokio und Seoul sowie zur Ruhrtriennale und zu den Bayreuther Festspielen. Vor ihrem Frankfurt Engagement gehörte Claudia Mahnke dem Ensemble der Staatsoper Stuttgart an, die ihr den Titel der Kammersängerin verlieh.