Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

David Portillo

Tenor

David Portillo
© Kristen Hoebermann

Der Tenor David Portillo ist nach seinem Auftritt in der Operngala erstmals in einer Produktion an der Oper Frankfurt zu erleben. Anschließend erwarten den Amerikaner in der aktuellen Spielzeit, die für ihn mit Ferrando (Così fan tutte) an der Opera Australia und Don Ramiro (La Cenerentola) an der San Diego Opera begann, sein Debüt an De Nationale Opera Amsterdam als Pedrillo (Die Entführung aus dem Serail), seine Rückkehr an die Metropolitan Opera in New York mit Jaquino (Fidelio) sowie eine Tour durch Europa und die USA als Lurcanio (Ariodante), die ihn u.a. an das Theater an der Wien, das Théâtre des Champs-Elysées in Paris und an die Carnegie Hall führen. Zu den jüngsten Erfolgen des Sängers gehören u.a. Dr. Richardson (Uraufführung von Missy Mazzolis Breaking the Waves) an der Opera Phildelphia, David (Die Meistersinger von Nürnberg) beim Glyndebourne Festival und Andres (Wozzeck) an der Chicago Lyric Opera. 2013 gab David Portillo als Graf Almaviva (Il barbiere di Siviglia) sein Europa-Debüt an der Wiener Staatsoper, gefolgt von Auftritten bei den Festivals in Salzburg und Aix-en-Provence.