Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Željko Lučić

Bariton

Željko Lučić
© Agentur

Željko Lučić zählt zu den wichtigsten Verdi-Interpreten und singt weltweit an allen renommierten Opernhäusern. Der gebürtige Serbe begann seine Karriere an der Oper Frankfurt, deren Ensemble er von 1998 bis 2008 angehörte. Partien wie Nabucco, Giorgio Germont (La traviata), Macbeth oder Falstaff, mit denen er heute international erfolgreich ist, interpretierte er erstmals in Frankfurt. Als Michele (Il tabarro) und in der Titelpartie von Gianni Schicchi kehrte er in der vergangenen Saison hierher zurück. Weitere Engagements der jüngeren Zeit waren Conte di Luna (Il trovatore) am Royal Opera House Covent Garden in London, Giorgio Germont an der Opéra National in Paris, Nabucco an der Chicago Lyric Opera sowie Rigoletto, Scarpia (Tosca) und Jago (Otello) an der Metropolitan Opera in New York. Dort wird Željko Lučić in Kürze sein Rollendebüt als Jochanaan (Salome) geben. Die Partie des Rigoletto wird ihn erneut nach Paris und New York sowie an die Dresdner Semperoper führen. Er arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Bertrand de Billy, Daniel Barenboim, Riccardo Muti und Daniele Gatti zusammen. Ausgebildet in Novi Sad und Belgrad, gewann Željko Lučić 1997 den internationalen Gesangswettbewerb »Francisco Viñas« in Barcelona.